VAXXED und die Homöopathen

times-regents-university-001
Regent’s University, London. Respect.

Wer hätte das gedacht, dass mir die Verbindung mit meinem eigentlichen Hauptthema, der Homöopathie, und der aktuellen Impfgegnerschaft auch noch frei Haus geliefert wird?

Quackometer berichtet aktuell darüber, dass sich das Centre for Homeopathic Education (CHE), die größte Zuckerbäckerschule Großbritanniens, mit gewaltigem Mimimi auch zu Wort gemeldet und die böse Unterdrückung der wahren wirklichen echten Wahrheit bei ihnen und bei den verdienstvollen Impfgegnern beklagt…

Und wieso die jetzt auf einmal? Na, sieht so aus, dass die Homöopathen vom CHE das mit der Filmvorführung für Wakefield eingefädelt haben… Indem sie ihm ihren Rahmenmietvertrag bei der Regent’s Uni zur Verfügung gestellt haben, ohne die Uni zu informieren, wer da auflaufen würde. Woraufhin ihnen die Uni den  Rahmenmietvertrag gekündigt hat.

Die Zuständigen der Regent’s University (eine private Einrichtung, an der vor allem amerikanische Gaststudenten eingeschrieben sind) haben offensichtlich wirklich nicht gewusst, was da abging. Na, auf dem Wege haben sie wenigstens die Homöopathen auch gleich vor die Tür gesetzt.

Für alle, die es noch nicht wussten: Hier jammert zusammen, was zusammen gehört. Alles die gleiche Fraktion.

Mahlzeit.


7 Gedanken zu “VAXXED und die Homöopathen

  1. Wer hätte das nur gedacht?

    Homöopathetiker und Heilpraktikanten hier vor Ort (Speckgürtel einer norddt. Großstadt, pro 1000 Einwohner 1 von denen) verlinken dauernd auf Krankheitsbefürworter-Seiten wie Zentrum der Gesundheit und Natural News – und deren Kinder sind, soweit im Freundeskreis bekannt, nicht geimpft. (Die der zwei freiberuflich tätigen Hebammen, die im Ort wohnen, auch nicht. Dafür hat die ältere Tochter der einen, Mitschülerin unserer Zwillinge in der 11. Klasse, immer ein Zuckerdingsda-Notfallset mit diversen Fläschchen dabei)

    Die zwei privat tätigen Ärztinnen hier vor Ort und im Nachbarstadtteil besagter Großstadt, die sich der Sorte Medizin verschrieben haben, die sich auf die sogenannte menschliche Weisheit eines bekannten Rassisten des frühen 20. Jh. beruft, raten auch von den pöhsen Injektionen ab…, weil ja bis zur Unkenntlichkeit verdünntes Wasser und die unschuldsweißen Zuckerkügeli mit Sicherheit auch sowieso viel wirksamer sind. (Die eine ist auch noch als Graphologin tätig und berät aufgrund dieser Kenntnisse dann bei Paar-Konflikten, Eltern-Kind-Spannungen u.ä.) Ja, das durchschnittliche Einkommen in diesem Städtchen ist höher als anderswo…

    Gefällt mir

    1. Immer diese Kleingeister und psychisch wenig gefestigte Personen…

      Wieso kann man sich selber nur wohl fühlen, wenn man andere klein macht?

      Leben und leben lassen und sich selbst bitte nicht für zu wichtig halten 😉

      Gefällt mir

      1. Also, ich muss schon sagen: Es gehört eine ordentliche Portion Zynismus dazu, auf einem Blog, das sich aus guten Gründen gegen Impfgegner positioniert, von „Leben und leben lassen“ zu sprechen.

        Gefällt mir

  2. Solange die Standesorganisation der Ärzteschaft die Zusatzbezeichnung „Homöopathie“ verleiht (mit geregelter Weiterbildungsordnung und „Prüfung“, ist mit einem Entzug der Approbation für Wissenschaftsleugner und Impfgegner leider nicht zu rechnen.

    Gefällt mir

    1. Sicher nicht. Und der Binnenkonsens, die Verankerung der Zaubermedizin im öffentlichen Gesundheitswesen, scheint ja auch unverrückbar dazustehen. Staatssekretärin Widmann-Mauz jedenfalls sieht nicht den geringsten Anlass, ihre Schirmherrschaft für den Weltkongress der homöopathischen Ärzte in Frage zu stellen.

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s