Das haben wir jetzt davon!

Antifa

Liebe Leser und auch oft Mitstreiter, das haben wir jetzt davon.

Und damit nicht genug:

Tolzin.JPG

Da mich gar nichts mehr wundert, sei hierzu nur so viel gesagt:

Leute, die Demokratie und Meinungsfreiheit für sich selbst bis zum Anschlag in Anspruch nehmen, beklagen den Untergang der Demokratie, wenn jemand anderer Ansicht (nicht Meinung!) ist als sie und dies öffentlich bekundet. Unterstellen diesen anderen ohne jeden erkennbaren Anhalt, dass sie etwa Angehörige der „Antifa“ seien (was für ein hochgradiger Blödsinn, das ist nicht mal mehr lächerlich) oder zu von der Pharmaindustrie gesponserten „Autismusgruppen“ gehören würden.

Tolzin führt unter http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2017031701.html aus:

„Angebliche Antifa-Mitglieder und Autismus-Gruppen machen mobil und bedrohen offen jedes Kino, das VAXXED auf sein Programm setzt. Ihr Hauptwerkzeug sind die sozialen Medien und deren Anonymität. Da wird z. B. ein Kinobetreiber wenig subtil gefragt, ob er wirklich einen Polizeieinsatz riskieren wolle, wenn er es wagt, VAXXED zu zeigen. Oder ein angebliche Autist, der es für Diskriminierung hält, Autismus als Krankheit zu bezeichnen, droht damit, die Bewertung des Kinos herunterzustufen und auch alle seine Kumpels zu mobilisieren.

Dass Kinos es mit der Angst zu tun bekommen, wenn sie Negativ-Werbung oder gar Randale befürchten müssen ist natürlich verständlich. […]

Für Buschmedia, einer mutigen kleinen Produktionsfirma, die VAXXED in Deutschland vermarkten will, droht das Projekt durch den Ausfall der Kinovermarktung nun zu einem Verlustgeschäft zu werden. Ob die Deutschland-Tour von Andrew Wakefield wirklich stattfinden kann, ist offen. Der Aufwand für die Kino-Akquise hat sich für vervielfacht, Geschäftspartner haben sich zurückgezogen.“

Aha. Das also ist Zensur und Bedrohung. In der Tat, nicht jeder Wakefield-Gegner schlägt gegenüber den in aller Regel doch sehr naiven und uninformierten Kinos immer den angemessensten Ton an. Ich vermeide dies, wie ihr wisst, und ich bin sicher, ihr auch. Wenn aber ein Kino trotz Information darüber, was es zu tun im Begriff ist, an der Vorführung festhält, dann braucht es sich auch nicht zu wundern. dass es Leute gibt, die es dann nicht mehr hoch bewerten und es womöglich auch nicht mehr besuchen – inklusive Information von Freunden und Bekannten. Ursprünglich schlechte Bewertungen des Hannoverschen Kinos wurden übrigens nach oben korrigiert, als der Film abgesetzt wurde.

Ich habe bisher keinen einzigen Beleg dafür gesehen, dass es wirklich angedrohte Gewalt gegen Sachen oder Personen bei den Kinos gegeben hat. Die Hannoversche Allgemeine hatte über „Drohungen gegen das Personal“ berichtet, ist aber jede Konkretisierung schuldig geblieben. Anfragen wurden nicht beantwortet.

Ich fände es auch völlig daneben, wenn so etwas geschähe. Ich verkneife mir andererseits aber auch, mal aus einigen mir zugegangenen freundlichen Mitteilungen zu zitieren, die teilweise deutlich über das hinausgehen, was Herr Tolzin als Drohungen zu qualifizieren beliebt.

Ob ich wohl damit durchdringen kann, wenn ich die empörte Fraktion der Faktenbefreiten darauf hinweise, dass Demokratie genau aus dem öffentlichen Diskurs freier Bürger besteht?  Und dass es deshalb höchst legitim ist, ja, dringend erforderlich, einem gemeingefährlichen Mist wie Propaganda à la Wakefield / VAXXED entgegenzutreten – wenn es offizielle Stellen ebensowenig tun wie die Presse? Die letztere versagt offenbar auf breiter Front, obwohl ein Blick über den Ärmelkanal genügen würde, um zu erkennen, was eine angemessene Rolle der Presse wäre!

Impfung ist zur Glaubenssache geworden! In der Tat, leider viel zu sehr! Aber wodurch? Durch Proteste von Skeptikern gegen „impfkritische“ Desinformation? Nein!  Durch die Umtriebe der sogenannten Impfkritiker jeglicher Couleur, Wakefield und Tolzin eingeschlossen!

Meinungsfreiheit? Dazu reicht dieses Bildzitat des großartigen XKCD völlig aus:

Meinungsfreiheit

Dass Kinos mit einem Griff ins Klo auch die Zuschauergunst riskieren, ist Unternehmerrisiko. Lässt sich üblicherweise durch Risikomanagement, d.h. in diesem Fall durch schlichte Vorabinformation (beispielsweise mittels der leider wenig bekannten Internet-Suchmaschine Google), vermeiden. Auch mein Mitleid mit dem Verleih (nicht Produktionsfirma) Buschmedia hält sich aus gleichen Gründen in Grenzen. Zumal auf deren Facebookseite auch noch Rechtfertigungsarien gepostet werden…

Leute, bei funktionierenden Unternehmen gibt es ein Controlling. Das bedeutet, läuft eine Investition aus dem Ruder, zieht man die Reißleine, um den Schaden zu minimieren und geht nicht mit dem Kopf durch die Wand. Schon mal davon gehört?

So, das musste schon noch sein am heutigen Abend. Trotz allem wünsche ich ein schönes Wochenende!

PS   Mein absolutes Lieblingskino in meiner Stadt, ein wirkliches Filmkunsttheater mit sagenhaftem Programm, das einzige, das ich überhaupt ab und zu noch mal besuche, hat VAXXED mit der üblichen Propaganda für den 5. April angekündigt. Das hat mich echt mitgenommen. Auch dort habe ich mit den bekannten Informationen freundlich, aber bestimmt interveniert. Käme es nicht zu einer Absetzung – ich überlege ernsthaft, ob ich in diesem Fall auf weitere Besuche dort verzichten würde.

Ich undemokratischer Antifa-Zensor, ich.

Bildnachweise:
1,2:  Screenshots

3:     Bilder und Originaltext: © 2014 by Randall Munroe; übersetzter Text © 2014 Anatol Stefanowitsch.  (http://www.sprachlog.de/2014/04/19/xkcd-meinungsfreiheit/)

6 Gedanken zu “Das haben wir jetzt davon!

  1. Ich musste erstmal recherchieren, wer Hans Tolzin überhaupt ist. Laut Psiram ein Milchbauer. Der restliche Artikel über ihn ist auch sehr vielsagend, da er einer Vielzahl von pseudomedizinischem gefährlichen Blödsinn anhängt. Dass Tolzin sein Mundwerk so weit aufreißt und von „Zensur“ und „Meinungsfreiheit“ schwadroniert, ist wieder mal typisch für VTler und Vertreter von Quacksalberei.

    Gefällt 1 Person

      • Solange es nur eine Schramme ist… Mein Weltbild hat inzwischen ein Schutzschild aus V2a-Stahl, das wird wegpoliert. 😉
        Scherz beiseite, der Tolzin ist von der ganz üblen Sorte. Solche Personen darf man nicht aus den Augen lassen. Um so besser ist es, das sein Tun hier offen dargelegt wird.

        Gefällt 1 Person

  2. Tolzins Veranstalung als“ Impfkongress“ zu bezeichnen ist viel zu hoch gegriffen. Das sind ganz klare Impfgegnerveranstaltungen. Tolzin hat sich ja wie andere Impfgegner auch schon vor langer Zeit in die AIDS-Leugner Liste eingetragen. Immerhin hat er von anderen Spinnern so viel cash bekommen, dass er NACH dem Ebola Ausbruch nach Afrika gefahren ist und die Leute gefragt hat, ob sie nicht überlegt haben, ob das denn eine Virusinfektion sei.

    http://www.impf-report.de/zeitschrift/archiv/impf-report104.html

    Und andere Impfgegner wie Dr Loibner schwadronieren, dass Ebola Infektionen in echt Pockeninfektionen seien.

    Gefällt mir

  3. Pingback: Ich weiß es doch auch nicht… – Keine Ahnung von Garnix

  4. Pingback: Mehr als traurig. | Keine Ahnung von Garnix

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s