Nachrichten, Nachrichten…

Wie es sich gehört, zu Anfang einen kleinen Werbetrailer: Inzwischen schon mal den Shop von Susannchen und ihren Freunden beim Informationsnetzwerk Homöopathie besucht? Nein? Dann hier eine gute Gelegenheit durch einen Klick auf Susannchen und Bello:

Susannchen

Tipp: Susannchen verschickt -nur noch kurze Zeit- Plakate nach Wahl nur zum Versandkostenpreis…  Max. 5 Srück pro Besteller (es gibt ja auch fünf unterschiedliche Motive).

_____________________________________________

Dann mal los. Die Links öffnen sich durch einen Klick auf die Bilder:

Der größte Masernausbruch in den USA seit 30 Jahren – in einer somalischen Zuwanderercommunity. Die USA galten noch vor kurzer Zeit als masernfrei. Die einschlägigen Institute haben keinen Zweifel daran, dass dies das Ergebnis der Impfgegnerpropaganda unter der Führung Wakefields ist, mit der offenbar ganz gezielt diese Gruppe indoktriniert wurde:

Measles Somali

und auch hier:

________________

Interessanter, wenn auch nicht ganz uneingeschränkt überzeugender Beitrag zur Geschichte der Impfskepsis und -gegnerschaft, auf einer Seite, wo ich dieses nicht vermutet hätte. Na, vielleicht löschen sie den Rest dort ja noch und lassen nur diesen Beitrag stehen:

Heilpraxis Impfgegner

 

__________________

Ein leider notwendiger Beitrag zum Thema „Alles Söldner der Pharmaindustrie“ aus der Sicht der Autisten, die gegen Vaxxed opponiert haben, von Mela Eckenfels:

Autisten Phrama

Das „Pharmasöldner-Argument“ ist so dumm wie widerwärtig, aber aus den vorderen Plätzen der pseudomedizinischen Munitionskiste nicht zu verbannen. Nicht nur aus der der Impfgegner. Die im Beitrag hier zitierte Formulierung „von der Pharmaindustrie abhängige Autistengruppen“ stammt ursprünglich von dem bekannten Milchfachmann Hans Tolzin und war auf die Vereinigung der Rosenheimer Autisteneltern gemünzt. Widerwärtigerweise hat tatsächlich der Verleih von VAXXED diese Formulierung aufgenommen. Das sei nur noch mal ausdrücklich erwähnt.

___________________

VAXXED ist ja -leider- nicht das einzige filmische Machwerk, bei dem einem schlecht werden könnte (ich meine jetzt nicht das Fernsehprogramm). Dr. Jan Oude-Aost bespricht auf seinem Blog das nachgeschobene Meisterwerk „A Man Made Epidemic“ mit einem deutlichen Seitenhieb auf eine bestimmte Art von Hebammen (die auf diesem Blog hier bisher auch noch keine ausreichende Erwähnung gefunden haben). Lesenswert:

Man made epidemic

_______________________

Wer Lust auf noch mehr kritische Medien- und Blogbeiträge hat, dem sei der gerade veröffentliche aktuelle Psiram-Wochenrückblick empfohlen. Man könnte beinahe den Eindruck gewinnen, dass die kritische Haltung gegenüber allen Arten und Formen totalen Blödsinns nicht nur in der Menge, sondern auch an Deutlichkeit zunimmt.

__________________________

… und zum Schluss präsentiere ich noch auszugweise ein Zitat aus einer Fanmail, die mir gestern bezüglich dieses schönen Blogs hier zugegangen ist:

„Ich fordere Sie hiermit auf, sofort jede Hetze und Verleumdung gegen den Ehrenmann A. Wakefield auf Ihrem unerträglichen Internet-Blog einzustellen! Was haben Sie für einen schähbigen Charakter!“

… was mich dazu bringt, hier -um 2.25 am Montagmorgen- noch eine aktuelle Ergänzung anzubringen. Ich hatte ja schon einmal die Iren gelobt, die bereits vor dem Beginn des dortigen Wakefield-Kreuzzugs im Parlament kritische Anfragen gestellt hatten. Jetzt geht es dort mit anderen Bandagen los. Chapeau:

http://www.irishtimes.com/news/health/dublin-screening-of-anti-vaccine-film-sparks-protests-1.3074326

 

Achso, ja. EInstellen. Mach ich. Weitere Blogartikel. Bis bald!

Bildnachweise: Screenshots

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s