Bullshittag!

Bingo

Etwas spät, aber unumgänglich: Es gilt, den heutigen Tag in besonderer Weise zu würdigen.

Heute, liebe Leserinnen und Leser, wollen wir am Vorabend des großen Ereignisses in ehrfürchtiger Anteilnahme des morgigen offiziellen Beginns des Homöopathische Weltärztekongress 2017 gedenken, unter dem schönen Motto „Networking in Medical Care“.  Wie ich an anderer Stelle vorsichtshalber schon verdeutlicht habe, handelt es sich durchaus nicht um eine Satireveranstaltung, auch nicht um eine Tagung von Medizinhistorikern. Nein, ganz offensichtlich geht es tatsächlich darum, ein weiteres Mal die Homöopathie als ernstzunehmende medizinische Therapie zu feiern und die Darlegung wissenschaftlicher Erkenntnisse zu simulieren. Und sich mit dem „Networking“-Motto unter der falschen Flagge „komplementär“ an die wissenschaftliche Medizin (dort gelegentlich Schulmedizin genannt) heranzuwanzen.

Der gestrige Reblog zu den Ausrufern öffnet in der Sache alle nötigen Informationsquellen. Deshalb beschränke ich mich mal auf die Erinnerung an diesen denkwürdigen Tag, der sich in den Medien durchaus widerspiegelt -hier Lesebefehl!- (vielen Berichten liegt aber die gleiche DPA-Meldung zugrunde – und wird entweder unkritisch veröffentlicht oder immerhin „aufgespeckt“).  Auf den Facebook-Seiten dieser Publikationen lief schon heute einiges an Diskussionen ab. Es wird uns in allernächster Zeit wohl noch ein gewaltiger Berg von Unsinn erwarten…

Zur Feier des Tages biete ich das nachstehende schöne Festtags-Bullshit-Bingo, das Claims aus den Abstracts des Kongresses in zwangloser Weise mit Aussagen aus den Publikationsorganen des geehrten Ausrichtes, des Zentralvereins homöopathischer Ärzte, und wiederkehrenden, oft erstaunlichen Begriffen aus der homöopathischen Szene kombiniert. Hinter den Linktürchen verbergen sich Quellen unterschiedlicher Art: Originales zum Gruseln, bereits Kommentiertes für den wohligen Schauer über den Rücken, Leseproben aus der Homöopedia, dem vertiefenden Nachschlagewerk des Informationsnetzwerks Homöopathie (ja, Werbung, klar!) und ein Joker. Genießt es!

 

Festtags-Bullshit-Bingo

zum Homöopathischen Weltkongress 2017

Komplementär!

Natrium muraticum (Kochsalz) gegen Karies und Zahnschmerzen Wünsch Dir was! Oder: Deutsche wollen Homöopathie! Integrativ!

Homöopathische Therapie des akuten Abdomen

Kinder und „Schulmedizin“: Zu gefährlich!

Perikurative intrakorporale Potenzierung

 Homöopathie und Sonnenstich (nicht, was ihr denkt)
 Patientenwohl und Patienten-sicherheit Joker

Graphologisch-homöopathische Psychodiagnostik

 Globuli gegen AIDS

Sanfte Krebsheilung mit Höchstpotenzen (LM-Potenzen)

Autismus durch asymptomatische Nahrungsmittel-unverträglichkeit Wassergedächtnis

Tierhomöopathie

  Hömöopathie bei „besonders schweren Sucht-erkrankungen“ Homöopathie als Notfallmedizin im Rettungseinsatz Individuelle
Impfentscheidung

Täuschung der Öffentlichkeit durch Skeptiker

 Zukunft des Gesundheits-wesens Hömöopathie zu Hause und unterwegs! Milzbrand-prophylaxe mit Homöopathie bei Schafen und Ziegen  Homöopathische Autismus- / ADHS-Behandlung
Nanopartikel Homöopathie und Stadtentwicklung Ohne Worte Homöopathie kann alles! (Zitate) 

3 Gedanken zu “Bullshittag!

  1. Grundgütiger, Udo! Was für eine Arbeit hast Du Dir gemacht.

    Ich benötige bestimmt noch 2 zusätzliche Joker, um das Bullshitbingo halbwegs zu überstehen:

    Joker 1: Kotztüte (also wirklich, wer behauptet immer Homöopathie sei ohne Nebenwirkungen? Bei mir lösen die meisten Heilsversprechungen Brechreiz aus…..)

    Joker 2: Lobotomie for free (beim Lesen des Abstract aus dem aktuellen Zentrum des Wahnsinns sterben bei mir förmlich alle Verständnisareale ohnehin ab)

    Aber der angebotene Joker zum INH führt mich wieder weg von der dunklen Seite der Macht. Halleluja!

    Sowas schräges, abgefahrenes wie der Welt-Pfuscher-Kongress könnten nicht einmal die Coen-Brüder fargomäßig verwursten. Man sollte dringend beim nächsten Kongress eine Co-Veranstaltung der Psychologen und -therapeuten abhalten. Arzt und Patient quasi vereint. Es wäre ein Fest der Diagnosestellung!

    Alternativ Weiterbildungsbootcamp für Kleinkriminelle unter dem Claim „Homöopathie – die legale Gelddruckmaschine / wir heilen alles, wenn nicht gesund, dann heilen wir es mindestens krank, aber Hauptsache Geld fließt!“

    Hui, das Bingo inspiriert zu wirklich schrägen Ideen…., aber nun muss ich erstmal Halbmast setzen, ist ja schließlich Trauer für uns während dieser Veranstaltung angesagt.

    Gefällt 3 Personen

    • Wie heißt es so schön? Man tut, was man nicht lassen kann…

      Ein Gegengewicht zum Zuckerfest in Sachsen sind aber schon die klaren Ansagen der allerjüngsten Zeit mit dem Tenor „Ende der Debatte“. Der oben verlinkte Beitrag bei Correctiv (Interview von Hinnerk Feldwisch-Dentrup mit Jürgen Windeler vom IqWIG) ergänzt das Statement von Edzard Ernst auf Spectator Health (und meines im Schlusswort des Artikels zum russischen Memorandum vom 9.6.).

      Ich verstehe nicht, dass die Homöopathen von der Politik derart hofiert werden, wo sie sich doch der Überprüfung durch die Wissenschaftscommunity entziehen und -entgegen jeglicher Gepflogenheit in der Community- schlicht und einfach ein internes Jubelfest abhalten. Unbegreiflich. Das ist das, was mich eigentlich sprachlos macht beim Leipziger Kongress.

      Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s